Grußwort

 

 

 

 



Foto: Ursula Friedrich


Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Besucher*innen dieser Homepage,

ich freue mich, dass Sie sich für unser schönes Hergershausen interessieren, den größten aller Babenhäuser Stadtteile.

1340 das erste Mal urkundlich erwähnt, war Hergershausen ursprünglich ein Haufendorf. 20  denkmalgeschützte Höfe und Hofreiten aus dem 17. und 18. Jahrhundert im alten Ortskern zeugen noch von dieser Zeit. Unser Dorfplatz - genannt „Dalles“ - wird umrahmt von schönen Backstein- und Fachwerkhäusern und die wunderschön gelegene und historisch wertvolle Kirche von 1712 ist für Trauungen sehr beliebt.

Die alte Schule von 1908, inzwischen unser Dorfgemeinschaftshaus, kann für Feiern angemietet werden. Neben dem frei zugänglichen Schulhof wurde ein „Sinnengarten“ mit großem Summstein angelegt. Das angrenzende alte Rathaus beherbergt einen Facharzt für Innere Medizin.

Viele Wege laden zu Spaziergängen rund um Hergershausen ein, z.B. in das angrenzende Vogel- und Naturschutzgebiet oder entlang der renaturierten Gersprenz. Durch waldreiches Gebiet kann man auf gut ausgebauten Radwegen bis nach Frankfurt radeln. Freunde des Reitsports finden neben zwei Reithallen, mehreren Reitplätzen und Weiden auch ausreichend Unterstellplätze für ihr Pferd.

Einkehren kann man in die historische Langfeldsmühle von 1692. Der Gasthof beherbergt einen der schönsten Biergärten der Region. Im Schützenhaus angesiedelt ist das Restaurant Edel  Schütz, das saisonal wechselnde kulinarische Köstlichkeiten, auch zum Mitnehmen, anbietet.

Hergershausen freut sich über ein Bürgerhaus, das die zahlreichen Feste und kulturellen Veranstaltungen im Ort ermöglicht. Es gibt eine Vielzahl an Vereinen mit schönen Vereinsanlagen. Ein neues Feuerwehrhaus, gemeinsam mit dem Nachbarstadtteil Sickenhofen, ist gerade in Planung.

Kindern und Jugendlichen stehen vier Spielplätze und eine Freizeitanlage mit Bolzplatz, Basketballkörben und Skatepark zur Verfügung. Die neue 6-gruppige Kindertagesstätte, direkt neben der 2007 eingeweihten Grundschule mit Ganztagsbetreuung, soll bis Ende 2025 fertiggestellt sein.

Diverse Gewerbebetriebe, eine kleine Postfiliale, zwei Bäckereifilialen sowie Geldautomat und Kontoauszugsdrucker von Volksbank und Sparkasse sind bei uns zu finden. Die Ansiedelung eines Nahversorgers ist das erklärte Ziel zur Abrundung des Angebotes für den täglichen Bedarf. Der Glasfaserausbau wird bis Ende 2024 abgeschlossen sein und unseren Stadtteil mit Highspeed-Internet versorgen.

Nicht zuletzt die direkte Bahnanbindung an Darmstadt und Aschaffenburg sowie die Lage im Speckgürtel des Rhein-Main-Gebietes, mit guter Verkehrsanbindung in alle Richtungen, haben dafür gesorgt, dass Hergershausen ein attraktiver Wohnort ist.

Sie sehen, Hergershausen hat sehr viel zu bieten. Es sind aber vor allem die liebenswerten Menschen, die unser Dorf ausmachen. Ich hoffe, ich habe Ihr Interesse an meinem Heimatort geweckt und würde mich freuen, Sie einmal persönlich bei uns begrüßen zu dürfen.
Mit herzlichen Grüßen


Tanja Buia
Ortsvorsteherin

 

Zugriffe: 22034
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.